Restaurantgeschichte



Die "Fratellis" das sind die Brüder Jens und Alexander Höpfel - keine Artisten, sondern Kochkünstler. Mit jahrelangen Erfahrungen in Küche und Service machten

sie sich Ende August 2009 selbstständig und eröffneten auf der Könneritzstraße eine Pastabar, gemütlich eingerichtet, aber ohne Kitsch und Schnörkel.

Nach eigenem Bekunden liegt Ihnen viel daran, "gesundes Essen mit hohem Nährwert" zu ihrem Markenzeichen zu machen.

Auf ihrer Karte stehen unkomplizierte Gerichte aus frischen Zutaten. Da Pasta in der Regel bei den Gästen gut ankommt, haben sie Spagetti, Tagliatelle, Gnocchi und Tortellini im Programm, die jeder nach Gusto mit scharfen oder milden Saucen aus Fleisch und/oder Gemüse, Pilzen, Kräutern, Fisch oder Meeresfrüchten ordern kann. Fingerfood, Antipasti und Suppen sowie italienische Spezialitäten wie Schweineschnitzel á la Marsala, Lammfilet im Blätterteig oder ein Entrecote à la Tartufo runden das Angebot ab. Dazu gibt es eine typische Auswahl an italienischen Weinen und Kaffeespezialitäten.


Die Brüder arbeiten Hand in Hand. Und so werden die Speisen (ich habe Rucola mit Feta als Vorspeise und Tagliatelle mit Pfifferlingen von der Tageskarte probiert) nicht nur sorgfältig zubereitet, sondern auf schönem, weißen Geschirr mit viel Liebe arrangiert und serviert.

Unbedingt probieren: Tiramisu Fratelli- himmlisch!


Petra Mewes (Kreuzer 11.09)